Lehrlingsrekrutierung per Video

Lehrlingsrekrutierung per Video

Der St.Galler Verein Triebwerk will dabei helfen, dass sich Jugendliche auch in Zeiten von Corona auf eine Lehrstelle bewerben können.

In der Ostschweiz sind derzeit noch viele Jugendliche auf der Suche nach einer Lehrstelle. Gleichzeitig haben viele Betriebe noch offene Lehrstellen. Soweit wäre die Ausgangslage eigentlich nicht schlecht, wären da nicht die Corona-Sicherheitsmassnahmen, die sowohl eine Bewerbung als auch den Rekrutierungsprozess nicht unbedingt einfacher machen. Um insbesondere die Abstandsregeln einhalten zu können, hat der Verein Triebwerk eine Online-Plattform ins Leben gerufen, über die Betriebe Lehrlingen suchen können.

Lehrlinge stellen ihren Job vor
Diverse Lehrlinge aus den Regionen St.Gallen, Oberthurgau und Rorschach haben Videos über ihren Lehrberuf gedreht, in denen sie erzählen, wie ihr Alltag aussieht, welche Arbeiten sie verrichten, was erwartet wird oder warum sie sich für diesen Beruf entschieden haben. Mittlerweile sind auf der Webseite des Vereins Triebwerk bereits mehr als 30 Videos online; darunter zu Berufen wie Gestalter Werbetechnik, Lebensmitteltechnologe, Fassadenbauer, Konstrukteur oder Gebäudetechnikplaner. Weitere Videos sollen folgen. Auch Berufsbildner stellen sich auf der Plattform vor und geben Tipps zum Schnuppern und Bewerben.

Im Gegensatz zu den meisten klassischen Lehrstellen-Videos, die man auf Verbands- und Bildungsplattformen findet, wirken die persönlichen Videos auf der Triebwerk-Plattform wesentlich authentischer. Zudem werden die Videos in den Oberstufenschulen auch in den Berufswahl-Unterricht eingebaut. Das gibt den Lehrbetrieben die Chance, Jugendliche auf anderem Wege zu erreichen – und Schülern werden Einblicke in regionale Lehrbetriebe ermöglicht.

Web-Meetings statt Infoveranstaltungen
Ein erstes Kennenlernen funktioniert auch digital über ein Web-Meeting und kann die klassische Informationsveranstaltung ersetzen. Der Verein Triebwerk hat für Unternehmen eine Anleitung erstellt, die ihnen Tipps liefert, wie man so ein Meeting online durchführt. Zudem werden alle geplanten Web-Meetings den regionalen Oberstufenzentren wöchentlich mitgeteilt. Mehr dazu erfahren die Lehrbetriebe auf www.berufsbildnerblog.ch.

Spenden-Aufruf auf lokalhelden.ch
Der Verein Triebwerk hat die Video-Aktion der Lehrlinge und Lehrbetriebe innert Kürze und ohne finanzielle Absicherung auf die Beine gestellt. Und zwar aus der Überzeugung: Man muss sofort die Jugendlichen unterstützen. Um aber mit dieser Plattform noch mehr erreichen zu können, ist der Verein auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Er ruft alle Interessierten der dualen Berufsbildung auf, das Projekt finanziell zu unterstützen: www.lokalhelden.ch/berufswahl.

(Titelbild: Screenshot Webseite Verein Triebwerk)

Newsletter