«Swiss21» lanciert neue KMU-Software-Version

«Swiss21» lanciert neue KMU-Software-Version

Das Update für die Verwaltung von KMU von Swiss21 ist online. Mit der Cloud-Lösung «21.AbaNinja» können neu bis zu 70 Banken und Finanzdienstleister angebunden werden. Dies soll zu jeder Zeit einen Überblick über die Liquidität des Unternehmens gewährleisten.

Die Verwaltungssoftware von Swiss21 bietet laut einer Medienmitteilung eine neue Funktion, mit der über die Plattform «21.AbaNinja» bis zu 70 auch kleinere und regionale Banken und Finanzdienstleister hinterlegt werden können. Nach einem einmaligen Anbindungsprozess können Zahlungsaufträge direkt via E-Banking übermittelt und Kontoauszüge automatisch abgerufen werden. Die Verbindung zu diesen Banken muss nicht bei jeder Synchronisation neu hergestellt werden.

In einem nächsten Schritt sollen in wenigen Wochen Kreditkarten von Cornèrcard und weiteren Banken in das Ökosystem von Swiss21 integriert werden. Dann werde auch das Abacus-Produkt «Autonomous Live Accounting» auf der digitalen Plattform verfügbar sein.

Swiss21.org hilft Schweizer Start-ups, KMU und Vereinen, ihre Geschäftsprozesse zu digitalisieren. Dafür bietet das 2017 gegründete Unternehmen eine kostenlose Gesamtlösung für die Büroadministration aus der Cloud. Damit soll die Digitalisierung der KMU und der Schweizer Wirtschaft vorangetrieben werden. Funktionen für das Personalwesen sollen im ersten Halbjahr 2020 dazukommen.

Newsletter