Ostschweizer PropTech-Start-up im SEF-Final

Ostschweizer PropTech-Start-up im SEF-Final

Neun erfolgversprechende Jungunternehmen sind für den renommierten Swiss Economic Award (SEF.Award) nominiert, darunter auch GuestReady aus Trogen. Die Verleihung des bedeutendsten Jungunternehmerpreises der Schweiz findet am 2. September 2021 im Rahmen des Swiss Economic Forum 2021 in Interlaken statt.

Der Swiss Economic Award ist der bedeutendste Preis für junge Unternehmen in der Schweiz und wird 2021 bereits zum 23. Mal vergeben. Die begehrte Auszeichnung prämiert herausragende unternehmerische Leistungen in den drei Kategorien Dienstleistung, Hightech/Biotech und Produktion/Gewerbe.

Eine fachkundige Jury aus Expertinnen und Experten hat aus den über 110 Bewerberinnen und Bewerbern neun erstklassige Jungunternehmen für das Finale nominiert. Sie treten während des Swiss Economic Forum am 1. und 2. September 2021 vor einflussreichen Vertreterinnen und Vertretern der Schweizer Wirtschaft, Wissenschaft und Politik auf.

Zu den Finalisten in der Kategorie Dienstleistung gehört auch das PropTech-Start-up GuestReady aus Trogen. Das 2016 gegründete Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren in sechs Ländern als Kurzzeitvermietungs-Spezialist etabliert. Das rund um den Globus aktive Start-up koordiniert für die Vermieter von 2'500 Immobilien alles von der Reinigung bis zur Schlüsselübergabe. GuestReady hat so bereits über 1,2 Millionen Übernachtungen abgewickelt.

Die weiteren Finalisten des Swiss Economic Award 2021:

Kategorie Dienstleistung:

  • Carify, Auto-Abo-Anbieter
  • Yokoy, SaaS für Verabeitung von Spesen- und Zulieferer-Rechnungen

Kategorie Hightech/Biotech:

  • Embion Technologies, Upcycling von Biomasse zu bioaktiven Stoffen für die Ernährung von Mensch und Tier
  • Exon Analytics, Security-Software, die unbefugte Datenabflüsse aufspürt
  • T3 Pharmaceuticals, neuartige Krebstherapie mithilfe lebender Bakterien

Kategorie Produktion/Gewerbe:

  • Dagsmejan Ventures, funktionale Wäsche für Schlaf und Freizeit
  • Planet Foods, vegane Alternative zu Pouletfleisch auf Erbsenbasis
  • Swiss Extract, Schweizer Hanföle in Bioqualität

Die Finalisten profitieren von einer breiten, nationalen Medienpräsenz, dem Zugang zum einzigartigen SEF.Founder-Netzwerk, fundiertem Feedback und dem vereinfachten Einstieg in die Wachstumsinitiative SEF.Growth. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von je 25’000 Franken.

Auf dem Bild: Das Gründerteam des Appenzeller Startups GuestReady, bestehend aus Christian Mischler, Patrick Degen und Alexander Lampert, mit Chief Technology Officer Josef Nevoral (v. l.)..

Newsletter